Ein großes DANKESCHÖN an das Ehepaar Doppelbauer und die Firma Becker Ernst & Sohn Spinnerei KG

Das am 24. Juni geplante „Brückenfest“ beim Mauthaus an der Traun, war der Anlass für uns ein längeres Gespräch mit Dkfm. Maximilian und Gattin Susanne Doppelbauer zu führen. War es doch der Industrielle und Bürgermeister Ernst Becker der durch Privatinitiative den Bau der ersten Traunbrücke 1893 ermöglichte.

Wir erhielten – vorübergehend – sehr viele Unterlagen und Fotos aus dem Firmenarchiv. Es ist ganz erstaunlich, welchen positiven Einfluss die Eigentümer der Firma auf die Entwicklung unserer Stadt ausgeübt haben. Die Aufarbeitung der Geschichte dieses Marchtrenker Leitbetriebes ist spannend und informativ, aber auch zeitaufwendig.

Besonders bedanken möchten wir uns auch für eine Glasflasche, in welche ein russischer Kriegsgefangener des I. Weltkriegs ein filigran geschnitztes Kreuz „hineingezaubert“ hat. Wir ersuchen für die große Ausstellung vom 19. – 28.10. zum Thema „Marchtrenk, 1900 – 1938“ (Gedenkjahr 2018!) Fotos, Dokumente, Hinweise zum Lager, etc. zu geben. Im I. Weltkrieg sind mehr als 60 Marchtrenker gefallen und wird es noch zahlreiche Nachkommen geben. Sie erreichen uns jeden Freitag im Gemeindezentrum von 9.00 bis 12.00 Uhr.

Das Ehepaar Doppelbauer mit Minister Staribacher und Franz Pölzl beim 100-jährigen Jubiläum der Firma.
Das Ehepaar Doppelbauer mit Minister Staribacher und Franz Pölzl beim 100-jährigen Jubiläum der Firma.